Gabelmodifikation 1200er Pop?

  • Hallo zusammen,

    ich habe meine 1200er im vergangenen Winter mit einem 640er Wilbers Federbein und progressiven Wilbers Gabelfedern ausgerüstet.

    Mit dem Hinterteil bin ich auch sehr zufrieden. Für meine aktuellen Ansprüche ist es top. Aber irgendwie mag die Gabel nicht dazu passen.

    Ich habe schon ein bisschen mit Luftpolster und Ölviskosität gespielt aber so richtig harmonisch mag das nicht werden. Der Grund dürfte an der stets hohen Zuladung liegen. Statisch gemessen taucht die Gabel gut zur Hälfte ein. Die Wilbers Feder ist für mich einfach zu weich.

    Nun habe ich mir überlegt, die Gabel auch noch modifizieren zu lassen. Gefunden habe ich dazu Hubert Hofmann mit seiner Firma hh-racetech der wohl zwei interessante Angebote hat. Entweder sein Überarbeitung "Gabelkit 1" oder die angebotenen Cartridges. Wobei 850,-Invest schon heftig sind.

    Der zweite Anbieter ist Bitubo und deren KForkKit. Soweit ich das sehe würde das aber nichts an meinem Basisproblem, der zu weichen Feder ändern?

    Gibt es noch andere Anbieter? Was wäre eure Wahl und warum?

    Ist es eventuell möglich, ohne ein Vermögen auszugeben, eine einstellbare Gabel, die besser zum einen Anforderungen passt, aus einem anderen Motorrad einzubauen? Welcher Spender käme in Frage?

  • This threads contains 6 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.