Trans Austria Route gesucht

    • Trans Austria Route gesucht

      Hallo Miteinander...

      ich werde im September Verwandte in Ungarn besuchen und möchte von Laichingen mit dem Motorrad nach Österreich.

      Ich bin das letzte Mal recht planlos gefahren und möchte diesmal etwas besser planen.

      Ich überlege noch bis München Autobahn zu fahren und dann nach Süden abzutauchen und das in zwei Tagen zu machen. Das ist aber eigentlich sehr anstrengend, und so werden es wohl wieder 3 Etappen bis in den Osten Ungarns. In dem Fall werde ich bereits bei Füssen die Alpen betreten.

      Wie ich zurück komme weiß ich noch nicht, dachte an eine Nordroute über Tschechien, aber das ist eine andere Geschichte... Thread wird folgen :D

      Also, könnt ihr eine Route besonders empfehlen, oder bestimmte Abschnitte, Pässe oder Sehenswürdigkeiten?

      Bei meinem drei Tagesplan würde ich wohl die erste Nacht am Wörthersee bleiben wollen und die zweite Nacht in Budapest oder am Balaton.

      Vielen Dank schonmal!
      Andy
    • Hallo Andy,
      mein Vorschlag: Autobahn München bis Chiemsee A 8 dann so:
      Bernau raus, Marquartstein, Reit im Winkel, Lofer, Leogang, Grossglockner, bei Winklern Richtung Obervellach bis Spittal.
      Hier gibt es dann ein paar gute Bergstrecken, musst halt sehen wie du dann zeitlich hinkommst.
      Gruß Ernst
    • Butzemann schrieb:

      musste ich auch zwingend schauen wie es auf dem Großglockner aussieht.

      Die Strecke muss glaub umgeplant werden, verlegen mag ich meinen Urlaub nicht.

      sieht schön aus heute morgen: edelweissspitze.panomax.com/
      Wir, die guten Willens sind, versuchen, geführt von Ahnungslosen, für die Undankbaren, das Unmögliche.
    • Wir sind aktuell in Südtirol unterwegs und ich kann im Moment nur dazu raten tagesaktuell zu planen. Über 1800m ist auf dem Alpenhauptkamm wenn nicht mit Schnee, dann mit Kälte, Nebel und Regen zu rechnen.
      Die Bilder sind vom vergangenen Samstag, am nächsten Tag lag Schnee. Als wir über den Pass sind hatte es auf der Passhöhe 2°C.
      Einen guten Überblick gibt es auf Bergfex.at
      Dateien
      Ciao,
      Stefan

      BW-Stammtisch am 23.09.2017 - Infos im BW-Forum
    • Großglockner ist sehr kritisch bei nicht guter Wettersituation......du bist dabei lange recht weit oben, der Großglockner hat praktisch mehrere Pass-Gipfel......und er überspringt die Alpenwetterscheide!
      Das heißt, dass das Wetter von unter nur schwer einschätzbar ist, es oben recht viel schlechter sein kann, wenn du dann auf halber Passstrecke das Wetter richtig schlecht wird.....ist der Weg zurück genauso hart und erbarmungslos wie der Weg weiter......du bist aber schon deine deftige Maut los!!

      Deshalb ist der Großglockner NUR zu empfehlen, wenn die "Großwetterlage" OK ist.......ansonsten kann man fürchterlich eingehen!

      Ciao
      Patrick
      Schöne Grüße, viel Spaß und Gummi immer nach unten :thumbsup: !!