Bandit 14 Jahre im Dornröschenschlaf wird erweckt

  • Ich grüße die fröhliche Runde von Banditen.


    Mein erster Thread zielt darauf ab, dass ich gerne die eine oder andere Frage stellen würde, zu einem Thema, welches ich ausgiebig hier im Forum mittels Suchleiste las. Leider sind individuelle Details aufgetaucht, was mir älterem Individuum Probleme macht.

    Bin nicht nur darum froh, dass Forum gefunden zu haben, sondern würde mich sakrisch über allg. Austausch und Begegnungen

    mit anderen Sattelgefährten freuen, wenn's mal läuft bzw. meine rote Bombe ihre Zicken, verständlicherweise ablegt.


    Folgendes kurz und lang.

    Ich habe eine WCA9 Erstzul. 2002 (vermutlich Bj.2000, 29Tkm) als Erstbesitzer wieder zum Leben erweckt, die seit 14 Jahren nicht mehr bewegt wurde, aber immer angemeldet war...die Versicherung sollte mir ein Denkmal spendieren.


    Ich bin kein echter Schrauber, eher bei meinen Piaggio Apen (2-Takter - 3Räder) aber ich finde immer mehr Spaß daran. In meinem Alter bleibt nicht mehr so viel Neues hängen bzw. es ist manchmal zäh im Karton


    Bisher abgearbeitet:

    - neue Bremsbeläge

    - Bremssättel gesäubert

    - Bremsflüssigkeit getauscht.....alles gut


    - neue Reifen


    - Endloskette neu

    - Ritzelpaket neu.....auch alles gut


    - Elektronik Heck wieder frisch aufgebaut. (war ein Mäuselager drin)....auch gut


    - Tank mühevoll entrostet, da waren richtige Platten drin!

    - Hahnendichtungen alle neu....auch gut


    - Motoröl + Filter getauscht vor 1. Start

    - hinzufügen von Motorreiniger (bin erschrocken wie laut der Motor da war)

    - nach warmlaufen, dann Ablass und wieder neues Öl + Filter.


    - Vergaser wurde zuvor zerlegt und gereinigt. (total verharzt - Gaszug/Kaltzug war regelrecht festgefressen)

    - Gaser-Dichtungen neu getauscht.

    - nach bestem Gewissen synchronisier mit u.a. Fingernägel-Taktik :-)

    - Gemischschraube 2 Umdrehungen raus (vorher war es 4-4-3,5-5,5)

    warum nur 2x? ich las es irgendwo mit 1 3/4

    - neuer Luftfilter

    - neue Kerzen

    - .......unwichtig, tut aber Seele ungemein gut: etwas designed,

    wenn Teile schon abgeschraubt.


    JETZT KOMMTS

    - Bandit sprang recht schnell an, mein Herz viel fast aus (Freude)

    - lief aber nur mit mind. halbgezogenen Kaltstart (Bandit!)

    - alle Auspuffe wurden anfangs warm, dann nicht mehr, Nr.2 blieb kalt

    (kann mich täuschen, langte erst sehr spät an den Krümmer, der vermutlich Wärme von seinen anderen 3Brüdern abbekam)

    - darum baute ich die Vergaser nochmals aus. Wer erfand nur das üppige Platzangebot!?? Fand aber keinen gravierenden Fehler, außer:

    - Gas/Luftschrauben waren ganze 4-4-3,5-4,5 Umdrehungen draußen. Deren winzigen Dichtungen habe ich dann noch erneuert.

    - Bei 2. Herausnahme des Gasers brach mir ein Stück vom Vergaser ab. Die Schwimmerkammer hatte seitlich nun ein 6mm großes Loch, welches ich mit Petec verschloss.

    - Nochmals die Gaser nachgereinigt und 4 Düsen getauscht, deren Bedeutung ich nicht kenne, sind etwas länglich mit 2 Löchern in der Seite, denn da waren 3zu.


    Angeworfen.

    Sprang flott an und na klar: Gaser Nr.2 war von meinen technischen Händen unbeeindruckt, lachte mich hustend aus. Hätte ich mir vor 20 Jahren nicht gefallen gelassen....

    Doch etwas hat sich geändert. Nach 10min Pause wieder gestartet.

    Mein wetterlaunischer Patient lief jetzt auch ohne Choke. Regierte sogar auf meine neuerfundene Standgasschraube. Mechanisch hört sich der Motor trotz den tot beleidigten 2. Zyl. nicht übel an = begrenzte Teilfreude. Auch trat kein Sprit mehr aus den tiefsten Punkt der Krümmer.

    Fehlzündungen nur ab mittleren Drehzahlbereich. Zündkerzen raus.

    3x Pechschwarz, Zündkerze von der berüchtigten Nr. 2 (das schwarze Schaf) wie aus der Packung, dafür nass. Zuerst dacht ich an die Zündung, aber die Logig sagte mir, wie soll was defekt gehen was nach der letzten Fahrt funktionierte(?)

    Bei den Gasern sieht das natürlich anders. Benzin blieb damals über Winter drin, der Tank innen war war ja in guter Hoffnung (nicht schwanger!) im frühen Frühjahr mich darauf zu platzieren. Das Leben kam anders...ich geisel mich selbst dafür, aber Nur her mit Hohn und Spott, so geht man(n) nicht mit seiner "Alten" um.


    Was ich noch tun werde.

    - Habe mir aus Blech einen Minischraubendreher gebastelt, mit dem ich heute die Mischschrauben auf 3 Umdrehungen versuche rauszudrehen.

    - meine Rote gut zureden und über den weichen, gewachsten Tank streicheln

    - Den Tüv-Termin auf 2033 verschieben.

    - Einen Trinken


    Wünsche Euch bessere Zeiten.

  • SKrull

    Closed the thread.
  • This threads contains 732 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.